Botschaft des Staates Israel in Berlin

Offizieller Blog

Botschaft des Staates Israel in Berlin header image 2

Peres, Netanyahu über die Terroranschläge

14. Februar 2012 · 1 Kommentar · Allgemein, Stellungnahmen, Terror

 

Präsident Shimon Peres hat die Anschläge auf Mitarbeiter der israelischen Botschaften in Indien und Georgien aufs Schärfste verurteilt. Er sagte: „Wir werden uns weiterhin verteidigen und unsere Staatsbürger überall in der Welt beschützen. Diese Terroranschläge werden uns nicht einschüchtern.“

Peres sprach am Montag mit dem israelischen Botschafter in Indien, Alon Ushpiz, und dem israelischen Botschafter in Georgien, Itzhak Gerberg. Er erklärte ihnen gegenüber:

„Ich möchte die Botschaftsmitarbeiter in beiden Ländern Mut zusprechen und den Regierungen und Sicherheitskräften in Indien und Georgien für ihre Hilfe und Kooperation nach den Vorfällen danken.“

Zum Thema Iran sagte der Präsident: “Der Iran baut nicht nur an einer Bombe und droht, unser Volk zu vernichten. Das iranische Regime ist auch das Hauptquartier des Terrorismus, von Hass und Krieg, und wird keine Mühen scheuen zu töten und zu zerstören. Das iranische Regime hat keine Zukunft, da es keine Zukunft verspricht. Wir sollten der iranischen Gefahr so begegnen, wie es angemessen ist – mit den größten Bemühungen, für eine sichere und friedliche Region.“

Der Präsident wurde auch über den Zustand der israelischen Botschaftsangehörigen Tal Yehoshuah Koren informiert, die zurzeit in einem indischen Krankenhaus behandelt wird. „Ich wünsche ihr eine schnelle Genesung und hoffe, dass es ihr bald wieder gut gehen wird“, so Peres.

Ministerpräsident Binyamin Netanyahu erklärte in der Knesset zu den Vorfällen:

„In den vergangenen Monaten sind wir Zeugen einiger Versuche geworden, israelische Staatsbürger und Juden in verschiedenen Staaten anzugreifen, unter anderem in Aserbaidschan und Thailand. Es ist uns in allen Fällen gelungen, diese Angriffe in Kooperation mit den örtlichen Behörden zu verhindern. Der Iran und sein Erfüllungsgehilfe, die Hisbollah, standen hinter all diesen Anschlagsversuchen.

Heute sind wir erneut Zeugen zweier versuchter Anschläge geworden, der erste richtete sich gegen eine israelische Frau, die in Neu-Delhi verletzt wurde und der zweite gegen einen vor Ort angestellten Mitarbeiter der Botschaft in Georgien.

Der Iran steht hinter diesen Anschlägen, er ist der größte Terrorexporteur in der Welt. Die israelische Regierung und die Sicherheitskräfte werden weiterhin mit den Sicherheitskräften vor Ort zusammenarbeiten, um solche Terroranschläge zu verhindern. Wir werden weiterhin entschlossen, systematisch und beharrlich gegen den internationalen Terrorismus vorgehen, der seine Wurzeln im Iran hat.“

(Amt des Ministerpräsidenten/ Außenministerium des Staates Israel)

Be Sociable, Share!

Tags:

You are not authorized to see this part
Please, insert a valid App IDotherwise your plugin won't work.

Ein Kommentar bisher ↓

Antworte auf Andreas Moser

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Plugin from the creators ofBrindes :: More at PlulzWordpress Plugins