Botschaft des Staates Israel in Berlin

Offizieller Blog

Botschaft des Staates Israel in Berlin header image 2

Gaza: Zugtier für Anschlag missbraucht

27. Mai 2010 · Keine Kommentare · Politik, Sicherheit

Die gespannte Lage an Israels Grenze zum Gaza-Streifen dauert an. Am Dienstagvormittag explodierte wenige Meter vom Sicherheitszaun entfernt ein Sprengsatz, der auf einem Eselskarren montiert war. Der Esel wurde dabei getötet. Man geht davon aus, dass die israelischen Grenzschützer zu dem unbemannten Gefährt gelockt werden sollten.

In Militärkreisen wies man darauf hin, dass palästinensische Terroristen aus dem Gaza-Streifen in der jüngeren Vergangenheit wiederholt Tiere, wie etwa Pferde, für Anschläge missbraucht haben.

Am Dienstagabend wurden zudem vier Mörsergranaten auf den Süden Israels abgefeuert, die allerdings keinen Schaden anrichteten. Die israelische Luftwaffe flog in Reaktion darauf heute Morgen einen Angriff auf Ziele in Beit Hanoun im nördlichen Gaza-Streifen. Dabei wurden mehrere Palästinenser verletzt.

Die Lage an der Grenze begann am vergangenen Freitag zu eskalieren, als zwei bewaffnete Palästinenser nach Israel einzudringen versuchten und wenige Stunden später ein israelischer Soldat von einem palästinensischen Scharfschützen verletzt wurde.

(Yedioth Ahronot, 25./26.05.10)

Foto: IDF (Archiv)

Unterdes heizt die Hisbollah die Lage an Israels Nordgrenze an. Der Generalsekretär der libanesischen Terrororganisation, Hassan Nasrallah, drohte am Dienstag damit, im Falle einer militärischen Auseinandersetzung den Schiffsverkehr nach Israel in Mitleidenschaft zu ziehen.

„Wenn ihr unsere Küste in einem zukünftigen Krieg blockiert, sage ich, werden alle militärischen, zivilen und Handelsschiffe, die die Küste Palästinas im Mittelmeer anlaufen,  von den islamischen Widerstandskämpfern unter Feuer genommen werden.“

Seine Organisation sei inzwischen in der Lage, Israel so viel Schaden zuzufügen wie während des zweiten Libanonkriegs im Sommer 2006, versicherte Nasrallah. Der schiitische Terrorführer sprach anlässlich des 10. Jahrestages von Israels Rückzug aus dem Südlibanon.

(Yedioth Ahronot, 25.05.10)

Be Sociable, Share!

Tags:

You are not authorized to see this part
Please, insert a valid App IDotherwise your plugin won't work.

Keine Kommentare bisher ↓

Bisher hat noch niemand einen Kommentar hinterlassen. Sei der Erste!

Einen Kommentar hinterlassen

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Plugin from the creators ofBrindes :: More at PlulzWordpress Plugins