Botschaft des Staates Israel in Berlin

Offizieller Blog

Botschaft des Staates Israel in Berlin header image 2

Präsident Rivlin zur Situation von Israelis weltweit

2. April 2020 · Keine Kommentare · Allgemein

Staatspräsident Rivlin mit Außenminister Katz in der Präsidentenresidenz (GPO/Mark Neiman)

Staatspräsident Reuven Rivlin traf am Montag (30.03.) mit Außenminister Israel Katz zusammen, der ihn über die Situation von Israelis weltweit angesichts der globalen Coronaviruskrise unterrichtete. Während ihres Treffens sprach der Präsident mit dem Lagezentrum des Außenministeriums des Staates Israel aus der Ferne mit Hilfe der Zoom-Software und wurde über die aktuelle Lage von Israelis im Ausland und über laufende Rückführungsflüge aus verschiedenen Ländern informiert, um sie sicher nach Hause zu bringen.

Rund 8.000 Israelis wurden mit etwa 30 Rückführungsflügen aus der ganzen Welt nach Hause gebracht. Weitere fünf Rückführungsflüge sollen in Kürze starten. Das Außenministerium des Staates Israel unterstützt fortlaufend weitere Israelis, die an verschiedenen Orten auf der Welt Hilfe benötigen, und begleitet in einigen Fällen kranke Menschen und ihre Familien.

In dem Briefing durch die Mitarbeiter des Lagezentrums des Außenministeriums des Staates Israel erhielt der Präsident Einblick in die getroffenen Maßnahmen in den verschiedenen Gebieten und zu den dortigen Aktivitäten rund um die Uhr. Das Team des Lagezentrums teilte ihm mit, dass es täglich Tausende von Anrufen von Israelis aus dem Ausland und von ihren besorgten Familien erhält. Auf Anweisung des Außenministers bemüht sich das Team, Lösungen zu finden, um sie nach Hause zu bringen. Das Lagezentrum befasst sich auch mit Fragen der Beschaffung von Ausrüstung und mit Fragen, die internationale jüdische Gemeinden, israelische diplomatische Delegationen im Ausland und ausländische Diplomaten in Israel betreffen.

Außenminister Israel Katz: „Ich habe Hochachtung vor den Mitarbeitern des Außenministeriums und ihrer engagierten Arbeit in Israel und in der ganzen Welt. Wir arbeiten nach dem Prinzip der gegenseitigen Verantwortung, um jeden Israeli im Ausland wieder nach Hause zu bringen“.

Der Präsident äußerte seine große Wertschätzung für den beispiellosen Einsatz der Männer und Frauen im Außenministerium, die rund um die Uhr daran arbeiten, um Israelis bei der Rückkehr aus dem Ausland zu unterstützen und Schutz- und Rettungsmittel zu lokalisieren und ihre Einfuhr nach Israel zu koordinieren.

„Es gibt immer ein offenes Ohr, überall auf der Welt. Sie sind die Pioniere, unsere Repräsentanten rund um den Globus, die sich um unsere Bürger kümmern und rund um die Uhr und vorbehaltlos für den Staat arbeiten. Das ist in diesen schwierigen Tagen lobenswert, und ich danke Ihnen“, sagte er. Er erwähnte auch, dass er in den vergangenen Tagen mit vielen Staatsoberhäuptern gesprochen und ihnen dafür gedankt habe, dass sie Israelis in ihren Ländern helfen.

„Die Kunst der israelischen Diplomatie wird in normalen Zeiten mit Hingabe, Professionalität, Menschlichkeit und Kreativität betrieben, und die persönlichen Beziehungen, die unsere Diplomaten aufbauen, kommen in Zeiten wie diesen zum Tragen“, sagte der Präsident und sandte den Familien der Diplomaten seine besten Wünsche, „für ihre Belastbarkeit und ihren Beitrag zu den nationalen Bemühungen, trotz der besonderen Schwierigkeit, gerade jetzt weit weg von zu Hause zu sein.

Zuvor traf der Präsident mit Wirtschaftsminister Eli Cohen zusammen. Die beiden erörterten die Lage der israelischen Wirtschaft und das Programm des Ministeriums zur Unterstützung des privaten Sektors im Land. 

(Amt des Staatspräsidenten, 30.03.2020)

Be Sociable, Share!

Tags:

Keine Kommentare bisher ↓

Like gas stations in rural Texas after 10 pm, comments are closed.

Plugin from the creators ofBrindes :: More at PlulzWordpress Plugins