Botschaft des Staates Israel in Berlin

Offizieller Blog

Botschaft des Staates Israel in Berlin header image 2

Antrittsrede von Außenminister Ashkenazi

19. Mai 2020 · Keine Kommentare · Allgemein

Außenminister Gabi Ashkenazi bei der Zeremonie
(Foto: Außenministerium des Staates Israel)

Gabi Ashkenazi wurde am Sonntag (17.05.) als Außenminister des Staates Israel vereidigt. Bei der Zeremonie, die am Montag (18.05.) im Außenministerium stattfand, hielt Außenminister Ashkenazi die folgende Antrittsrede:

„Geehrter Minister Israel Katz, Generaldirektor Yuval Rotem, geehrte

Direktion des Außenministeriums, israelische Botschafter weltweit und Mitarbeiter des Außenministeriums.

Heute trete ich mein Amt als Außenminister des Staates Israel an und werde dabei von einer Mission begleitet. Ich übernehme das Amt mit großer Achtung und Verantwortung während einer der kompliziertesten Zeiten in Israel sowie internationaler und regionaler Beziehungen. Ich habe unserem Land mein Leben lang gedient und ich habe mehr gewonnen als ich gegeben habe. 

Auf dem Weg zu dieser Zeremonie habe ich mich hochachtungsvoll vor dem Denkmal für die Mitarbeiter des Außenministeriums verbeugt, die während ihrer Amtszeit gefallen sind. Jeden Tag erinnern wir uns daran, was die Kosten unserer Unabhängigkeit sind, die wir weiterhin jeden Tag tragen, selbst heute.

Ich habe meine Armeeuniform in einen Anzug getauscht, aber die Mission bleibt dieselbe – dem Staat Israel und seinen Bürgern zu dienen. Es gibt jene, deren Aufgabe es ist, Israel bewaffnet zu verteidigen, einschließlich im Geheimdienst. Es ist unsere Pflicht, jede mögliche Maßnahme der Kriegsprävention zu treffen und die Verbreitung von Massenvernichtungswaffen aufzuhalten. Im letzteren Fall sind wir führend.

Es ist die Verpflichtung eines Landes, welches seine Kinder entsendet, um Einsätze an den Grenzen und darüber hinaus auszuführen, sicherzustellen, dass alles dafür getan wird, um Krieg zu verhindern und Möglichkeiten des Friedens näherzubringen.

Das Außenministerium ist ein integraler Teil der nationalen Sicherheitsinfrastruktur des Staates Israel. Mitglieder des diplomatischen Korps sind seine ‚Krieger ohne Uniform’. 

*****

Das Außenministerium und seine Mitarbeiter waren in der vordersten Reihe der Bemühungen Israels, die weltweite Coronavirus-Pandemie zu bekämpfen. Israelische Diplomaten stellten sicher, dass unsere Botschaften offen blieben, und führten ihre Arbeit zugunsten der Bürger Israels aus, selbst unter großen Herausforderung in Asien, Europa und Nordamerika, selbst wenn sie selbst dem Virus ausgesetzt oder mit dem Virus infiziert waren.

Diplomatische Beziehungen, die über viele Jahre etabliert wurden, vereinfachten die Rückführung Tausender Israelis aus allen Ecken der Welt; sie leisteten einen wichtigen Beitrag der Sicherstellung medizinischer Ausrüstung und trugen zur Versorgung mit wertvollen Information über Handlungs- und Austrittsstrategien anderer Länder bei. Während dieser Zeit vernachlässigten die Mitarbeiter des Außenministeriums ihre Kernaufgaben nicht, sondern arbeiteten weiter daran, die israelischen Beziehungen zu stärken. 

Meine Wertschätzung und tiefe Dankbarkeit gilt jeder einzelnen Person, die sich an dieser wichtigen nationalen Aufgabe beteiligt hat.

Das Coronavirus ist eine globale Herausforderung, aber es gibt uns im Außenministerium auch die Möglichkeit, Israels Fähigkeiten und Leistungen im Kampf gegen das Virus zu präsentieren.

****

Während die Welt aus der Coronavirus-Krise aussteigt, besteht unsere Aufgabe darin, unseren Dialog, Einsatz und diverse Beziehungen mit Ländern aus aller Welt zu erneuern und zu vertiefen.

Wir stehen vor wichtigen regionalen Möglichkeiten, wie Präsident Trumps Friedensinitiative, welche ich als einen wichtigen Meilenstein ansehe.

Präsident Trump hat uns eine historische Möglichkeit aufgezeigt, die Zukunft des Staates Israel und seine Grenzen für kommende Jahrzehnte zu formen. Die USA sind Israels engster Verbündeter und wichtigster Freund. Ich möchte der amerikanischen Administration dafür danken, dass sie entschieden an der Seite Israels steht, um das Atomwaffenprojekt des Iran einzudämmen und die Etablierung an unseren Grenzen zu verhindern.

Die diplomatischen Bemühungen, die iranische Bedrohung zu stoppen, waren und bleiben unsere wichtigste Mission. Wir müssen weiterhin alle uns zur Verfügung stehenden Mittel im diplomatischen Bereich in Verbindung mit dem Verteidigungsbereich nutzen.

So wie militärische Stärke, ist Frieden mit unseren Nachbarn ein strategisches Asset, welches wir beibehalten müssen. 

Ich bin Teil der Generation, die im Yom-Kippur-Krieg kämpfte. Ich kenne den Preis des Krieges und verstehe den Wert des Friedens.

Ich sehe große Notwendigkeit in der Verstärkung unserer strategischen Verbindungen mit Ländern, mit denen wir Frieden haben, Ägypten und Jordanien. Sie sind Verbündete allergrößter Bedeutung in Hinsicht auf regionale Herausforderungen. Parallel dazu werde ich daran arbeiten, Beziehungen und Kooperationen mit weiteren Ländern der Region voranzutreiben, um die strategische Position des Staates Israel zu sichern.

Israelische Diplomaten sind in über 100 Botschaften und Missionen in der ganzen Welt tätig – von Asien über Afrika bis Lateinamerika.

Ich freue mich darauf, unsere wichtigen Beziehungen mit Moskau zu vertiefen und einen bedeutsamen Dialog mit unseren Verbündeten in Europa fortzusetzen, um unsere Beziehungen zu entwickeln und in Bezug auf viele internationale Herausforderungen zu kooperieren. Israel und Europa sind wichtige Partner, und ich bin sicher, dass wir unsere Beziehungen fruchtbar und nützlich für beide Seiten machen können.

Ich hoffe auf eine Stärkung der wichtigen wirtschaftlichen Kollaborationen Israels mit Ländern aus der ganzen Welt, sowie in den Bereichen High-Tech, Wissenschaft, Landwirtschaft usw.

***

Ich möchte dem aus dem Amt scheidenden Minister, meinem Freund Israel Katz, für seine Arbeit und seinen Beitrag zu den Außenbeziehungen des Staates Israel während einer komplexen und sensiblen Phase danken. Wir kennen uns seit vielen Jahren und ich weiß, wie sehr er seiner Aufgabe verpflichtet war, sich für Israel in der Welt einzusetzen. 

Ich wünsche ihm viel Glück bei seiner anspruchsvollen Rolle als Finanzminister.

****

Geehrte Mitarbeiter des Außenministeriums,

Jahrzehnte des Kommandos haben mir beigebracht, dass ein Offizier niemals allein marschiert.

Ihre einzigartigen Erfahrungen und angesammeltes professionelles Wissen spielt eine entscheidende Rolle, die Außenbeziehungen des Staates Israel voranzutreiben.

Sie alle haben signifikant zur Stärke und Sicherheit des Staates Israel beigetragen. Ich sehe es als meine Pflicht an, dem Außenministerium und seinen Mitarbeitern erforderliche Werkzeuge und Ressourcen zur Verfügung zu stellen, um die wachsenden Bedrohungen, denen Israel gegenüber steht, zu bewältigen und die verfügbaren Möglichkeiten wahrzunehmen. Zusammen stellen wir uns den einzigartigen Herausforderungen.

Ich bin stolz auf Sie und ich bin erfreut, das Außenministerium zu leiten.

Lassen Sie unsere Taten für uns sprechen.”

(Außenministerium des Staates Israel, 18.05.2020)

Be Sociable, Share!

Tags:

Keine Kommentare bisher ↓

Like gas stations in rural Texas after 10 pm, comments are closed.

Plugin from the creators ofBrindes :: More at PlulzWordpress Plugins