Botschaft des Staates Israel in Berlin

Offizieller Blog

Botschaft des Staates Israel in Berlin header image 2

“Jäger und Gejagte” – Einzigartige Ausstellung von Israels Lod-Mosaik im Alten Museum Berlin eröffnet

18. Oktober 2013 · Keine Kommentare · Kultur

Foto: BotschaftSiebzehn Jahre nach seiner Entdeckung wird ab heute eines der eindrucksvollsten antiken Mosaike aus Israel der Öffentlichkeit im Alten Museum Berlin bis Mai 2014 zugänglich gemacht.

Am gestrigen Donnerstag, den 17. Oktober wurde die Ausstellung „Jäger und Gejagte. Die exotische Tierwelt des römischen Mosaiks aus Lod (Israel)“ eröffnet.

Botschafter Yakov Hadas-Handelsman  zeigte sich in seinem Grußwort anlässlich der Ausstellungseröffnung sehr erfreut über den Berlinbesuch des Mosaiks, mit dem ein Stück Israel vorübergehend ins Alte Museum eingezogen ist: „Es ist kein Geheimnis, dass ganz Israel eine Art großes Freilichtmuseum ist – mit unzähligen historischen und archäologischen Stätten. Bei uns in Israel können Sie buchstäblich auf den Spuren der Geschichte wandeln. (…) Dieses phantastische Mosaik machte sich jedenfalls vor drei Jahren von Israel aus auf den Weg durch bedeutende Museen in der Welt. Nun ist es in Berlin im Alten Museum angekommen. Ich finde, es passt wunderbar hierher. Zumal es sich hier in der Rotunde in der einzigartigen Gesellschaft von Göttern befindet!“ Der Botschafter dankte all jenen, die die Ausstellung in Berlin möglich machten. Die Ausstellung entstand in Zusammenarbeit mit der Israel Antiquities Authority (IAA), dem Shelby White and Leon Levy Lod Mosaic Center und The Friends of the Israel Antiquities Authority, dem Kuratorium Museumsinsel und der Museum & Location Veranstaltungsorganisation der Staatlichen Museen zu Berlin.

 

v.l.n.r.: Michael Eissenhauer, Shelby White, Yakov Hadas-Handelsman (Foto: Botschaft)

v.l.n.r.: Michael Eissenhauer, Shelby White, Yakov Hadas-Handelsman (Foto: Botschaft)

Bei der Eröffnung mit phantastischer musikalischer Begleitung sprachen auch Herr Michael Eissenhauer, Generaldirektor der Staatlichen Museen zu Berlin – Preussischer Kulturbesitz, Frau Shelby White, Vorsitzende der Friends of the Israel Antiquities Authority und Herr Andreas Scholl, Direktor der Antikensammlung der Staatlichen Museen zu Berlin. Auch der israelische Ministerpräsident Binyamin Netanyahu übermittelte seine Grüße zur Ausstellungseröffnung, die verlesen wurden.

 

Das Lod-Mosaik (Foto: Botschaft)

Das Lod-Mosaik (Foto: Botschaft)

 

Der 1700 Jahre alte Mosaikfußboden ist ein archäologisches Juwel und befindet sich in außergewöhnlich gutem Zustand. Im Jahr 1996 wurde dieser Schatz bei Straßenbauarbeiten in der Kleinstadt Lod bei Tel Aviv gefunden. Das Mosaik umfasst eine Fläche von etwa 180 Quadratmetern und enthält Detaildarstellungen von Säugetieren, Vögeln, Fischen, Pflanzen sowie Schiffen, die zu jener Zeit in Gebrauch waren. In der beeindruckenden Rotunde des Alten Museums werden die drei besterhaltenen und interessantesten Paneele auf einer Fläche etwa 7 x 4 m gezeigt, auf denen zahlreiche exotische Tiere dargestellt sind. Besonders spektakulär sind die Darstellungen von Tierkampfgruppen und wilder Raubtiere.

Der Berliner Zoo kooperiert im Zusammenhang mit dem Mosaik erstmals mit dem Alten Museum Berlin und bietet Führungen und Fachvorträge im Hinblick auf die im Lod-Mosaik dargestellten Tiere an.

Website des Lod-Mosaiks

Informationen zur Ausstellung im Alten Museum

Beitrag in der RBB Abendschau

Facebook-Album vom Einzug des Mosaiks

Bericht in der Jüdischen Allgemeinen Zeitung

(18.10.2014, Botschaft des Staates Israel)

Be Sociable, Share!

Tags:

You are not authorized to see this part
Please, insert a valid App IDotherwise your plugin won't work.

Keine Kommentare bisher ↓

Bisher hat noch niemand einen Kommentar hinterlassen. Sei der Erste!

Einen Kommentar hinterlassen

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Plugin from the creators ofBrindes :: More at PlulzWordpress Plugins